Von der Biomülltrennung bis hin zur Energieproduktion: Die Biogasanlage in Lana

Besichtigungsobjekt enertour - In Südtirol gibt es über 30 Biogasanlagen, die zur Biogasproduktion Abfälle aus der Tierzucht und Landwirtschaft nutzen. Es gibt aber auch eine Anlage, die organische Haushaltsabfälle zur Energieproduktion verwendet.

Diese Anlage von mittlerer Größe steht in Lana und ist seit 2006 in Betrieb. Die Energie wird aus Biomüll gewonnen, der Dank eines effizienten Mülltrennungssystems in den Städten Bozen und Meran und in dreißig Gemeinden des Burggrafenamtes und Salten-Schlern gesammelt wird. Die Abfälle werden durch eine anaerobe Nassvergärung energetisch aufgewertet.

Die Abfälle kommen vorbehandelt und homogenisiert in die Anlage: zuerst werden sie zerkleinert und mit Wasser vermengt. Auf 2,6 Tonnen Biomüll fallen 7 Tonnen Wasser, sodass die Trockensubstanz 4 Prozent beträgt. Danach fällt das Ganze durch ein Raster und einen Sandfänger, die Unreinheiten und schweres Material aussortieren. Die Restmasse wird in einem Eindickapparat gesammelt, die Trockensubstanz beträgt nun 11 Prozent. Nun kann mit der Fermentierung der Masse begonnen werden: sie kommt für16 Tage in einen Faulbehälter. Unter anaeroben Bedingungen und bei einer Temperatur von 37 Grad zersetzt die im Faulbehälter enthaltene Bakterienflora den organischen Teil des Abfalls und produziert Biogas. Dieses Gas besteht zu 60 Prozent aus Methan und wird in zwei Blockheizkraftwerken mit einer Stromstärke von 334 kW und 536 kW verbrannt.

Im Jahr 2009 wurden in der Biogasanlage in Lana aus 12.207 Tonnen Müll etwa 2.483 MWh

Strom produziert. Davon gingen 42 Prozent in den Eigenverbrauch, die restlichen 58 Prozent wurden in das Stromnetz eingespeist.

Bauherr: Eco-Center AG
Planung: Ingenieurbüro Baubüro, Bozen
Bau: Atzwanger AG und Ladurner AG

abgelegt unter:

Social Networks

Twitter Facebook YouTube

Special Projects

Enertour 4 Students Enertour 4 Schools

Projektträger

IDM Suedtirol Fondazione Cassa di Risparmio Provincia Autonoma di Bolzano

Partner

KlimaHaus - CasaClima SüdTirol